Köln: 09.–12.05.2023 #interzum

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Text in die Zwischenablage kopieren

interzum @home 2021 mit den neuesten Trendthemen „on air“

Mit drei kuratierten digitalen Bühnen sowie der Konferenz materials.cologne fokussiert Koelnmesse die wichtigsten Entwicklungen für Möbel und Innenausbau

Was bewegt die Möbelbranche, mit welchen überraschenden Neuigkeiten warten die Zulieferunternehmen auf? Und vor allem: Was passiert als Nächstes, welche Geschäfte, welche Bedarfe, welches Umfeld erwartet die Branche in Zukunft? Diese Fragen beantwortet das digitale Eventprogramm auf der virtuellen interzum @home in den verschiedenen Stages. Trends  digital live erleben dafür steht der On-Demand Content der 30 fachliche Vorträge und Workshops aus 11 Ländern. Internationale Top-Referenten wie Javier G. Fernandez (Singapore University of Design & Engineering), Steffen Salinger, CEO of Artemide und Prof. Dr. Harald Kloft (Institute for Structural Design, TU Braunschweig) sorgen für interdisziplinäre Impulse. Denn bei der interzum @home hat nicht nur das Business absolute Priorität – wichtig für den Erfolg der digitalen interzum  ist auch welches „Food for Thought“ für den künftigen unternehmerischen Erfolg der Branche geboten wird.

Von Katrin de Louw (Trendfilter) wird die interzum Trend Stage gestaltet – die Top-Plattform für alle designrelevanten Trends der nächsten fünf Jahre rund um Möbeldesign und Einrichtung. Dabei spielt die gesellschaftliche Entwicklung als Impulsgeber der Marktentwicklung eine ebenso wichtige Rolle wie neue technische Möglichkeiten. Außerdem zeigt diese virtuelle Bühne alles über Material-, Oberflächen und Farbtrends, über ökologische und nachhaltige Produkte sowie Konzepte für die Einrichtung von morgen und übermorgen.

Auf der digitalen Bühne „Green Smart Materials“ präsentiert die von Dr. Sascha Peters gegründete Zukunftsagentur Haute Innovation nachhaltige Materialinnovationen und smarte Technologien mit großen Potenzialen für die Branche – zum Beispiel Strukturfarben für Holzoberflächen, 3D-gedruckte Holzfenster oder Stadtmobiliar, das die Luft von Feinstaub befreien kann. Auch der Wandel der gegenwärtigen Produktkultur zu einer Circular Economy wird facettenreich beleuchtet. Insgesamt 32 Vorträge sind geplant, 30 Referenten aus zehn Ländern – darunter aus Finnland, Israel, Mexiko, Singapur und Vietnam - geben die neuesten Insights.

Mit zunehmender Sensibilisierung für Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft und Carbon Footprint gewinnt auch die Wieder- und Weiterverwertung ausgedienter Matratzen an Bedeutung und steht deshalb im Fokus der Stage „Mattress Recycling“, die vom Ferdinand Holzmann Verlag kuratiert wird. Aktuell – so der ernüchternde Fakt – werden rund 35 Millionen Matratzen jedes Jahr allein in Europa entsorgt: auf Deponien oder in der Müllverbrennung. Deshalb bringt das Netzwerk rund um die Fachzeitschrift „Möbelfertigung“ die großen Namen der Matratzenindustrie auf die digitale Bühne –  wie Auping, Agro International, BASF oder Mattes Ammann. Unterstütz wird die Stage dabei auch von einer Vielzahl internationaler Branchenverbänden, wie z.B. dem deutschen Matratzenverband oder der amerikanischen ISPA. Alle Zuhörer erwartet ein spannender Mix von Vorträgen und Podiumsdiskussionen.

Die Plattform und Konferenz für Design und Innovation „materials.cologne“ konzentriert sich auf den Schwerpunkt Material und Nachhaltigkeit. In Zusammenarbeit mit der interzum @home will Initiator Martin Beeh mit Fachreferaten internationaler Experten zu Materialthemen und in mehreren „Master Classes“ vor allem Designer, Architekten, Innenarchitekten sowie Entscheider aus innovativen Unternehmen ansprechen. „Anlässlich der Premiere der Zuliefermesse interzum als rein digitales Messeformat werden wir täglich eine Kurzzusammenfassung der Vorträge und Master Class-Ergebnisse bei materials.cologne.TV im Netz kommunizieren“, so Materialkundler und Designer Beeh zu einem neuen, zusätzlichen Feature der Konferenz.

Einen ersten Überblick über das spannende Rahmenprogramm finden Sie im Netz unter https://www.interzum.de/events-home/programm/ de
Text in die Zwischenablage kopieren

interzum @home 2021 to broadcast the industry’s latest hot topics

With three curated digital stages and the materials.cologne conference, Koelnmesse focuses on the key developments in furniture and interiors

What are the hot topics in the furniture industry? What surprising innovations do the supplier companies have in store? And above all, what lies ahead – what business deals, what needs and what environment should the industry anticipate in the future? The digital event programme at the virtual interzum @home seeks to answer these questions on its various stages. Experience trends digitally and live – that’s what the on-demand content in the 30 specialist talks and workshops from eleven countries is all about. Top international speakers like Javier G. Fernandez (Singapore University of Design & Engineering), Steffen Salinger (CEO of Artemide) and Professor Harald Kloft (Institute for Structural Design, TU Braunschweig) will provide inspiration across disciplines. After all, at interzum @home, it is not business alone that takes absolute priority – the “food for thought” offered to stimulate the future entrepreneurial success of the industry is also important when it comes to the success of the digital edition of interzum.

Katrin de Louw (Trendfilter) will curate the interzum Trend Stage – the top platform for all design-relevant trends affecting furniture design and interiors in the next five years. Social trends have just as important a role to play as new technical possibilities when it comes to driving market developments. In addition, this virtual stage will showcase everything relating to materials, surface and colour trends, environmentally friendly and sustainable products as well as concepts for the interior design of tomorrow and beyond.

On the “Green Smart Materials” digital stage, the future-oriented agency Haute Innovation, founded by Dr. Sascha Peters, will present sustainable materials innovations and smart technologies with great potential for the industry – such as textured paints for wooden surfaces, 3D-printed wooden windows or street furniture that can remove fine particulates from the air. Many aspects of the transformation of the consumerist culture into a circular economy will also be examined. A total of 32 lectures are planned, and 30 speakers from ten countries – including Finland, Israel, Mexico, Singapore and Vietnam – will provide the latest insights.

With growing public awareness of sustainability, the circular economy and carbon footprints, the reuse and recycling of worn-out mattresses is also gaining in importance and is therefore the focus of the “Mattress Recycling” stage curated by publishers Ferdinand Holzmann Verlag. The sobering fact is that around 35 million mattresses are currently disposed of every year in Europe alone, whether sent to landfill or incinerated. That is why the network centred on the “Möbelfertigung” trade journal for the furniture production sector is bringing the mattress industry’s big names to the digital stage – including Auping, Agro International, BASF and Mattes Ammann. The stage will also be supported by a host of international industry associations, such as the German Mattress Association and the US-based International Sleep Products Association (ISPA). All audience members can expect an exciting mix of lectures and panel discussions.

The primary focus of the “materials-cologne” platform and conference for design and innovation will be on materials and sustainability. In cooperation with interzum @home, the event’s founder Martin Beeh aims to use specialist lectures by international experts on materials-related topics and several so-called master classes to reach out to an audience of, above all, designers, architects, interior architects and decision makers from innovative companies. “To mark the interzum supplier fair’s debut as a purely digital trade fair format, we will broadcast a brief daily summary of the highlights of the lectures and master classes online at materials.cologne.TV,” says materials scientist and designer Beeh, describing a new, additional feature of the conference.

An initial overview of the exciting event programme is available online at https://www.interzum.com/events-home/program/

Funktionen

Artikel drucken
Artikel teilen via
Artikel als PDF herunterladen
Other languages
Passendes Bildmaterial

Pressekontakt

  • Markus Majerus

    Markus Majerus Kommunikationsmanager

    Telefon +49 221 821-2627
    Telefax +49 221 821-3544

    E-Mail schreiben