Köln: 09.–12.05.2023 #interzum

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Text in die Zwischenablage kopieren

Erfolgreicher Abschluss einer CIFM / interzum guangzhou 2022 mit dem Fokus Nachhaltigkeit

Zusammen mit der China International Furniture Fair (CIFF) Phase II für Büromöbel bildete die Doppelveranstaltung die gesamte Wertschöpfungskette der Branche ab Innovative Ideen treiben das Thema Nachhaltigkeit in der Möbelproduktion voran

Am 29. Juli ging im Süden Chinas die CIFM/interzum guangzhou 2022 zu Ende. Der inhaltliche Schwerpunkt der diesjährigen Veranstaltung lag auf dem Thema Nachhaltigkeit. Mehr als 1.100 Unternehmen, darunter annähernd 200 internationale Marken, trafen auf der parallel mit der China International Furniture Fair (CIFF) stattfindenden CIFM / interzum guangzhou mit ca. 140.000 Fachbesuchern zusammen.

Zu den international renommierten Unternehmen, die auf der CIFM / interzum guangzhou 2022 aussstellten, gehörten u.a.:

Albrecht Bäumer, Alvic, Boyteks, Cinetto, Decospan, DewertOkin, FGV, Henkel, Hyundai L&C, IMA Schelling Group, Impress, Interprint, Italiana Ferramenta, Jowat, Kastamonu, Kronospan, Lalan Eco-Latex, Lamigraf, Leitz, Lien'A, Linak, LX Hausys, Paolino Bacci, Pfleiderer, Rehau, Repon, Schattdecor, Simalfa, Sugatsune, Surteco,Swiss Krono,Titus und Wemhoner. 

„Als Asiens führende Fachmesse für Holzbearbeitungsmaschinen, Möbelproduktion und die gesamte Einrichtungsbranche bietet die CIFM/interzum guangzhou nicht nur eine breit aufgestellte und vertikal ausdifferenzierte internationale Handelsplattform, sondern wir machen es uns auch zur Aufgabe, die nachhaltige Entwicklung der Branche langfristig zu begleiten“, so Keith Tsui, Geschäftsführer des Messeveranstalters Koelnmesse in China.

Ein Schaufenster für die gesamte Lieferkette der asiatischen Möbelindustrie
Die CIFM/interzum guangzhou deckt die gesamte Wertschöpfungskette innerhalb der asiatischen Möbelindustrie ab, vom Möbeldesign über verschiedenste Vorprodukte und Materialen wie Beschläge, Polstermöbelzubehör, Holzprodukte und -verkleidungen, Klebstoffe und Beschichtungen – bis hin zu Maschinen für die Holzbearbeitung und die Herstellung von Polstermöbelzubehör. Darüber hinaus präsentiert die CIFF Phase II Büroeinrichtungen und -ausstattungen sowie Arbeitsplätze für neue Formen des Arbeitens. Neben Möbeln für das Büro und andere Gewerbe- sowie Verkaufsräume werden auch Einrichtungslösungen für den öffentlichen Raum gezeigt.

Bruce Hua, National Sales & Marketing Director bei Kronospan, unterstreicht die Bedeutung der Messe für den führenden Hersteller von holzbasierten Verkleidungselementen: „Wir nehmen bereits zum dritten Mal an der Messe teil. Was die interzum guangzhou so attraktiv macht, ist neben ihrer Professionalität ihre große internationale Strahlkraft, kombiniert mit einer starken regionalen Aufstellung. Für uns ist die interzum guangzhou die professionellste Industriemesse in der gesamten Region. Wir werden unsere Präsenz auf der interzum guangzhou daher auch künftig fortsetzen, um hier unsere Marke und unsere Produkte zu präsentieren.“

Jochen Schanbacher, General Manager China des renommierten Schweizer Klebstoffproduzenten Simalfa, kommt zu einer ähnlichen Bewertung: „Die interzum guangzhou war schon immer eine sehr hochwertige und internationale Veranstaltung. Wir sehen hier viele internationale Aussteller und freuen uns, auch darunter zu sein. Und wir sehen mit großer Freude, dass die Qualität der Veranstaltung trotz aller Herausforderungen extrem hoch geblieben ist.“

Erschließung von Geschäftspotenzialen für mehr Nachhaltigkeit
Zusätzlich zu den Produktpräsentationen der Aussteller fanden während der viertägigen Messe verschiedene Events und Aktivitäten statt, in deren Rahmen die vielfältigen Möglichkeiten für eine nachhaltige Entwicklung der Möbelindustrie durchleuchtet wurden.

Aus einer Vielzahl von Nominierungen wurden die 20 besten Ideen als Preisträger des 20 PLUS 20 Outstanding Furniture Accessories Award 2021–2022 ausgezeichnet. Unter den Auswahlkriterien waren insbesondere Innovation, Nachhaltigkeit, Sicherheit und Funktionalität.

Als fachlicher Berater der Awards sowie als Co-Juror fungierte Dick Spierenburg, Gründer des Spierenburg Studio und Creative Director der internationalen Leitmesse für Interior Design, der imm cologne in Köln. Sein Fazit: „Ich bin begeistert zu sehen, wie viele Unternehmen sich der großen Herausforderungen bewusst sind und auf die Entwicklung innovativer Produkte und Materialien setzen. Für die Zukunft bleibt es mir nur zu wünschen, dass sich der 20 PLUS 20 Award auch weiterhin sowohl auf Neuentwicklungen von Produkten und Materialien als auch auf neuartige Formen ihrer Präsentation konzentriert, damit noch mehr Unternehmen ihre hervorragenden Ergebnisse einreichen“.

Unter dem Motto „Vitality of Sustainable Innovation to Life“ fanden in diesem Jahr erstmals das VSIL@Forum und die VSIL@Gallery – Material Aesthetics Laboratory statt. Beide Events stießen mit ihrem neuartigen Ausstellungsformat und kuratorischen Konzept auf großes Interesse bei den Messebesuchern.

Neben wichtigen Einrichtungs- und Interior Design-Trends wie z.B. Home Customization beleuchtete das VSIL@Forum anhand von Fallstudien und Präsentationen von Produkten und Lösungen in Zusammenarbeit mit Schattdecor, Rehau, Henkel, Sugatsune, Linak, WGSN und Haute Innovation aktuelle Themen im Bereich Büromöbel sowie des Designs von Beschlägen und anderem Möbelzubehör.

Business-Matching sehr gut angenommen
Um „Business as Usual“ für alle Teilnehmer zu ermöglichen, fanden auch in diesem Jahr wieder sowohl virtuelle als auch persönliche Aktivitäten zum Business-Matching statt. So wurden ca. 120 erfolgreiche Business-Matching-Konferenzen – teils online, teils in persönlichem Zusammentreffen – mit so bekannten Einkäufern wie Vifa, DeRucci, Kuka, Muli und Snimay durchgeführt.

Su Yang, Projektleiter bei IMA Schelling, war sehr zufrieden mit dem Ergebnis seiner Treffen: „Die Meetings waren sehr wichtig für uns, denn Kunden wie diese sind genau diejenigen, die wir bisher nicht erreicht haben“.

Mr. Hu, Director Supply Chain Management bei Muli, sagte, dass der renommierte Hersteller aus dem High-End-Segment auch künftig an der CIFM/interzum guangzhou teilnehmen werde und betonte: „Ich habe enorm von dem Business Matching profitiert“.

Ömer Akbulut vom türkischen Sofahersteller Newmood, fasste seinen Besuch der Messe so zusammen: „Der Markt ist sehr dynamisch, denn wir brauchen zu verschiedenen Zeitpunkten unterschiedliche Materialien. Für uns waren die Treffen sehr wertvoll“.

Die nächste Ausgabe der CIFM/interzum guangzhou findet vom 28. bis 31. März 2023 statt. Die Anmeldung für die Teilnahme an der Vergabe von Ausstellungsflächen ist ab sofort möglich. Weitere Informationen unter www.interzum-guangzhou.com..
Text in die Zwischenablage kopieren

CIFM / interzum guangzhou 2022 concludes successfully with focus on sustainability

Together with China International Furniture Fair (CIFF) Phase II for office furniture, the double-event showcased the entire industry value chain Innovative ideas and trends drive sustainable development of furniture production industry

The CIFM/interzum guangzhou 2022 held in southern China drew to a close on July 29 with a focus on sustainability. More than 1,100 companies – including nearly 200 international brands – and nearly 140,000 trade visitors gathered at the fair under one roof with the China International Furniture Fair (CIFF), which was held in parallel.

Some prominent international exhibitors include:

Albrecht Bäumer, Alvic, Boyteks, Cinetto, Decospan, DewertOkin, FGV, Henkel, Hyundai L&C, IMA Schelling Group, Impress, Interprint, Italiana Ferramenta, Jowat, Kastamonu, Kronospan, Lalan Eco-Latex, Lamigraf, Leitz, Lien’A, Linak, LX Hausys, Paolino Bacci, Pfleiderer, Rehau, Repon, Schattdecor, Simalfa, Sugatsune, Surteco,Swiss Krono,Titus and Wemhoner. 

"As Asia's leading trade fair for the woodworking machinery, furniture manufacturing and furnishing industries, CIFM/interzum guangzhou not only strives to create a more vertical and broader international trade platform, but we also make it our mission to promote the sustainable development of the industry over the years," said Keith Tsui, managing director of trade fair organizer Koelnmesse in China.

A showcase of the Asian furniture industry ecosystem
CIFM/interzum guangzhou covers the entire supply chain, from furniture design to hardware, furnishing materials, upholstery accessories, wood products and panels, adhesives and coatings, as well as machinery for woodworking and upholstery accessories. In addition, CIFF Phase II is dedicated to the office and will focus on new types of workspaces, public and commercial spaces by showing finished pieces of furniture.

Bruce Hua, National Sales & Marketing Director at third-time exhibitor and renowned panel manufacturer Kronospan, underlines the importance of the fair: “The biggest attraction of interzum guangzhou is its professionalism and international image with local features. We believe that interzum guangzhou is the most professional industrial show in the region. We would like to continue our partnership with interzum guangzhou to showcase our brand and products.”

Jochen Schanbacher - General Manager China, Simalfa - a well-known adhesives brand from Switzerland has a similar view: “interzum guangzhou has always been a very high quality and international event. We see a lot of international exhibitors at interzum guangzhou, so we are very excited to also be a part of that here. And we see that the quality, despite all the challenges, has remained extremely high.”

Tapping business opportunities for sustainable development
In addition to the product presentation, a number of well-attended fringe activities focused on the sustainable development of the furniture industry took place during the four-day event.

From a large number of nominations, the top 20 were selected as winners of the 20 PLUS 20 Outstanding Furniture Accessories Award 2021-2022. The winning products stood out for their innovation, sustainability, safety and functionality.

Expert consultant and co-juror Dick Spierenburg said: “I am excited to see how many companies are developing products and materials in innovative and conscious ways. For the future, I would like to see the 20 PLUS 20 Award continue to focus on new developments as well as new ways of presenting products and materials so that even more companies nominate their outstanding products.” Dick Spierenburg is founder of Spierenburg Studio and creative director of imm cologne - the renowned international furniture and interior design fair in Cologne, Germany.

Under the motto “Vitality of Sustainable Innovation to Life,” the VSIL@Forum and VSIL@Gallery -- Material Aesthetics Laboratory were launched this year with a novel exhibition format and curatorial concept that generated great interest among event attendees.

Together with executives and authoritative experts from Schattdecor, Rehau, Henkel, Sugatsune, Linak, WGSN and Haute Innovation, VSIL@Forum highlighted current topics in home customization, hardware design, the office furniture market, trends in home furnishings and interior design, and sustainable material applications through case studies and presentations.

Business matching very well accepted
To ensure that it is "business as usual" for everyone, both face-to-face and virtual business matching activities took place again this year, with over 120 online and offline business matching conferences successfully held with well-known buyers such as Vifa, DeRucci, Kuka, Muli and Snimay.

Su Yang, project supervisor at IMA Schelling, was visibly pleased with the outcome of his meetings: “It's very significant because these customers are exactly the ones we haven't reached before.”

Mr. Hu, director of supply chain management at Muli, a well-known high-end manufacturing company, was also impressed: “I benefited tremendously this time from the business matching.” Later, he emphasized his decision to participate in future editions of CIFM/interzum guangzhou.

Representing the Turkish sofa brand Newmood, Ömer Akbulut summarized his impressions succinctly, “The market is dynamic, we need different materials at different times. For us, the meetings were very useful.”

The next edition of CIFM/interzum guangzhou will happen from March 28-31, 2023. Space application is now open. To learn more about the event, visit www.interzum-guangzhou.com.

Funktionen

Artikel drucken
Artikel teilen via
Artikel als PDF herunterladen
Other languages
Passendes Bildmaterial

Pressekontakt

  • Markus Majerus

    Markus Majerus Kommunikationsmanager

    Telefon +49 221 821-2627
    Telefax +49 221 821-3544

    E-Mail schreiben