Köln: 09.–12.05.2023 #interzum

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Text in die Zwischenablage kopieren

Die Branche freut sich auf die interzum 2023

Am 9. Mai 2023 startet in Köln wieder die Zukunft für die Möbelfertigung und das Interior Design, denn kein anderes Branchenevent weltweit setzt die Impulse für die globale Möbelzulieferindustrie so bedürfnis- und zukunftsorientiert wie die interzum. Entscheider, Meinungsführer, Multiplikatoren und Trendsetter aus aller Welt informieren sich über die Innovationen der Branche, suchen und finden neue inspirierende Ideen und treffen wertvolle bekannte und neue Businesskontakte. Die interzum bietet alle zwei Jahre der globalen Zulieferindustrie die Gelegenheit, ihre ganze Innovationskraft zu zeigen: Was bleibt? Was kommt? Thematisch gegliedert bietet sie alle Voraussetzungen für einen effektiven Messebesuch, denn die Struktur bringt die Akteure der Wertschöpfungsketten eng zusammen – und schafft eine gute Übersichtlichkeit für Aussteller wie für Besucher.

Nachdem die interzum 2019 über 70.000 Fachbesucher und 1.800 Aussteller aus der ganzen Welt begeistert hatte, freuen sich die Unternehmen auf das nächste Live Erlebnis im Mai 2023. „Im Markt gibt es eine fast schon sehnsüchtige Vorfreude auf ein persönliches Wiedersehen in Köln im Mai 2023. Wir spüren in den vielen Gesprächen, die wir derzeit führen, dass die Besucher und Aussteller schon jetzt die interzum 2023 als ihre Weltleitmesse herbeisehnen, um ihre Innovationen live vor Ort präsentieren zu können, sich darüber auszutauschen, die Produkte anfassen zu können, und sich vor allem endlich wieder persönlich zu treffen - also alles das, was eine physische Messe so einzigartig macht!“, ist Maik Fischer, Director der interzum, überzeugt.

So haben schon jetzt nahezu alle globalen Branchengrößen aus den drei interzum-Segmenten angemeldet, unter ihnen auch einige namhafte Rückkehrer und Neuaussteller. Und auch viele KMUs und Hidden Champions haben sich bereits jetzt für die interzum 2023 committet. „Ein Indikator für diese Einschätzung, der uns sehr froh und dankbar stimmt, sind die bisherigen Aussteller-Anmeldezahlen und -namen zum Ablauf des ersten Frühbuchertarifs am 31.10.2021. Wenn man bedenkt, dass es noch gut 1,5 Jahre bis zur nächsten interzum sind, dürfen wir vor diesem Hintergrund schon heute die Prognose wagen, dass die interzum 2023 das Potenzial hat, mindestens das Niveau der in ihren Dimensionen bisher einzigartigen interzum 2019 zu erreichen,“, ist Maik Fischer überzeugt.

Die interzum ist der Treffpunkt der internationalen Möbelindustrie und des Interior Designs. Wie keine andere Veranstaltung der Szene bildet die Messe die gesamte Bandbreite des globalen Marktes ab. Das eröffnet Ausstellern wie Fachbesuchern die einzigartige Chance, einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Innovationen und Trends der Branche zu erhalten – und das auf nur einem Event. Die Themensegmente »Materials & Nature«, »Function & Components« und »Textile & Machinery« warten nur darauf, mit Leben gefüllt und von den Besuchern entdeckt zu werden.

Global gesehen, verändern sich die Ansprüche an Wohn- und Arbeitswelten.  Megatrends wie die voranschreitende Digitalisierung, die stetig zunehmende Individualisierung und der große Wunsch nach noch mehr Nachhaltigkeit beeinflussen die Möbelindustrie und ihre Produkte. Einrichtungsinnovationen müssen umweltfreundlicher und zugleich vernetzter und persönlicher werden. Die interzum greift diese Themen bewusst auf und integriert sie in ein inspirierendes Eventprogramm. In drei themenbezogenen Trendforen präsentiert die interzum Inspirationen im Kontext zentraler Trends der Möbel- und Einrichtungsbranche. So wird sich z.B.  das Forum zu  „Materials & Nature“ neuen, innovativen und zukunftsweisenden Materialien und Fertigungstechniken widmen, während das Forum zum Thema „Textile & Machinery“  die wichtigsten Trends und Innovationen in der Matratzenproduktion und der damit verbundenen Kreislaufwirtschaft  vorstellen wird. Ergänzt und bereichert wird der Wissenstransfer für die Besucher und auch Aussteller durch ein neues Format, der interzum Academy: Hier präsentiert die interzum ein hochkarätiges und inhaltlich visionär ausgerichtetes Vortragsprogramm, das ergänzt werden wird durch die Ausstellervorträge mit einem starken ready-to-market-Fokus – und das ganze wird hybrid stattfinden, also sowohl in Köln auf der physischen Messe als auch im digitalen Raum.

Nicht zuletzt für die interzum Academy hat die interzum @home 2021 das Fundament gelegt und eindrucksvoll gezeigt, wie kreativ und flexibel die Möbelzulieferindustrie mit den Herausforderungen unserer Zeit umgeht, und wie sie sich bietende Chancen beherzt ergreift und zu ihrem Vorteil nutzt. Mit den Erfahrungen der interzum @home 2021 wird im engen Schulterschluss mit der ausstellenden und besuchenden Industrie die Weiterentwicklung der interzum hin zu einem vollwertig hybriden Veranstaltungsansatz vorangetrieben. Dabei soll die gewohnt starke physische Präsentation in Köln durch attraktive Digitalangebote ergänzt werden – und so ein rundum einzigartiges Messeerlebnis bieten.
Text in die Zwischenablage kopieren

The industry is looking forward to interzum 2023

The future is starting again for furniture production and interior design on 9 May 2023 in Cologne, because no other industry event in the world provides impulses for the global furniture supplier industry in such a needs and future-oriented fashion as interzum. Decision makers, opinion leaders, multipliers and trendsetters from all over the world keep up with the innovations in the sector, seek out and find new and inspiring ideas and meet valuable established and new contacts. interzum is an opportunity for the global supplier industry to reveal all its innovative power every two years: what remains? What’s coming next? Divided by themes, it provides all the prerequisites for an effective trade fair visit, because its structure brings the stakeholders in the value creation chain into close contact – and provides exhibitors and visitors alike with a good overview.

After interzum 2019 inspired more than 70,000 trade visitors and 1,800 exhibitors from around the world, the companies are again looking forward to the next live experience in May 2023. "There is an almost longing anticipation for a personal reunion in Cologne in May 2023. We can sense in the many discussions we are currently having that visitors and exhibitors are already longing for interzum 2023 as their leading international trade fair for allowing them to present their innovations live on location, to exchange ideas about these, to be able to take the products in their hands and especially to finally meet once again in person - thus, everything that makes a physical trade fair so unique!", Maik Fischer, Director of interzum, is convinced.

Almost all of the global major players from the three interzum segments have already registered, including several renowned returnees and new exhibitors. Many small and medium-sized businesses and hidden champions have also already committed to interzum 2023. "One indicator for this estimation, which pleases us greatly and fills us with gratitude, are the exhibitor registration figures and names to date prior to the expiration of the first early bird discount on 31.10.2021. When one considers that there is still a good 1.5 years until the next interzum, we can already now dare the forecast against this background that interzum 2023 has the potential to reach at least the level of interzum 2019, which still remains unique in its dimensions“, Maik Fischer is convinced.

interzum is the meeting point for the international furniture and interior design industries. The trade fair presents the entire spectrum of the global market like no other sector event. This gives exhibitors and trade visitors a unique opportunity to gain a comprehensive overview of the industry’s most important innovations and trends – and that at a single event. The theme segments of "Materials & Nature", "Function & Components", and "Textile & Machinery" are only waiting to be brought to life and discovered by visitors.

Considered from a global perspective, the requirements of living and work worlds are changing.  Megatrends like the advance of digitalisation, ever-greater individualisation and the strong desire for even greater sustainability are influencing the furniture industry and its products. Innovations in interior design must be more environmentally friendly, and at the same time more connected and more personal. interzum consciously responds to these themes and incorporates them into an inspiring event programme. In three theme-related trend forums, interzum presents inspirations in the context of central trends of the furniture and interior design industries. Thus, for example, the forum on "Materials & Nature" is dedicated to innovative and pioneering materials and production technologies, while the forum on the theme of "Textile & Machinery" presents the most important trends and innovations in mattress production and the related circular economy. The knowledge transfer for visitors and exhibitors will be supplemented with a new format, the interzum Academy: here, interzum will present a high quality and visionary lecture programme that is supplemented by exhibitor lectures with a pronounced ready-to-market focus – and the whole thing will take place in a hybrid form, thus both in Cologne at the physical trade fair and in the digital realm.

interzum @home 2021 laid the foundation not least for the interzum Academy and demonstrated impressively how creatively and flexibly the furniture supplier industry is dealing with the challenges of our time, and how they are enthusiastically grasping opportunities and using them to their advantage. With the experiences of interzum @home 2021, the continuing development of interzum into a full-fledged, hybrid event approach is being pursued hand-in-hand with the exhibiting and visiting industry. The familiar exceptional standard of the physical presentation in Cologne will be complemented by attractive digital offerings – to create a trade fair experience that is unique in every respect.

Funktionen

Artikel drucken
Artikel teilen via
Artikel als PDF herunterladen
Other languages
Passendes Bildmaterial

Pressekontakt

  • Markus Majerus

    Markus Majerus Kommunikationsmanager

    Telefon +49 221 821-2627
    Telefax +49 221 821-3544

    E-Mail schreiben