Köln: 04.–07.05.2021

#interzum

Umfassend informiert, garantiert inspiriert - mit den neuen thematischen Visitor Guided Tours

Über 1.700 Aussteller aus 60 Ländern und „nur“ vier Tage Zeit. Genau diesem Gedanken vieler Fachbesucher haben sich die Veranstalter der interzum in 2019 besonders angenommen. Erstmalig liefern Guided Tours auf der Weltleitmesse der Zulieferbranche an den ersten beiden Messetagen in nur 1,5 Stunden einen komprimierten Überblick über ausgewählte Produktneuheiten aus zentralen Trendthemen, von smarten Oberflächen über verschmelzende Wohnwelten bis hin zur Effizienz für mehr Schlafkomfort. Die Touren werden durch ʻFollow the red lineʼ, eine Führung über die Sonderflächen, ergänzt. Schnell sein lohnt sich – egal, für welche Tour – denn die Plätze sind begrenzt.

Um den Fachbesuchern einen schnellen und effizienten Überblick über wichtige Neuheiten der Aussteller zu geben, lädt der Veranstalter 2019 erstmalig zu an zentralen Trendthemen orientierten Guided Tours für die einzelnen Angebotssegmente ein. Eine ausgewählte Anzahl von Ausstellern der Bereiche „Materials & Nature“, „Function & Components“ und „Textile & Machinery“ geben in kurzen Vorträgen einen komprimierten Überlick über das, was sie erstmalig auf der intezum 2019 dem Fachpublikum vorstellen. Mit dabei ist unter anderem Egger: „Die speziell zusammengestellten Touren bieten interessierten Fachbesuchern eine gute Gelegenheit in möglichst kurzer Zeit die relevanten Messe-Highlights zu erleben. Uns freut es besonders, dass wir dabei unsere Neuheiten am EGGER Messestand präsentieren dürfen“, so Hubert Höglauer, Leitung Marketing und Produktmanagement Möbel und Innenausbau EGGER Gruppe.


Zu insgesamt sechs Trendthemen hat der Veranstalter je eine individuelle Guided Tour konzipiert. „Smarte Oberflächen“ und „Eco Materials“ lauten die Titel der beiden Touren im Angebotssegment „Materials & Nature“. Ob supermatt, hochglänzend oder ganz individuell – die Oberflächengestaltung beschäftigt sich heute mit Extremen. Hersteller überzeugen nicht nur mit einer unerschöpflichen Designvielfalt, sondern auch mit funktionalen Features – Digitaldruck, Anti-Fingerprint und äußerst beständige Materialien machen smarte Oberflächen möglich.

Dem Thema Nachhaltigkeit und der damit verbundenen Herausforderung eines möglichst schadstoffreien Wohnens widmet sich die Tour „Eco Materials“. Die Aussteller der interzum zeigen Lösungswege, wie mittels Wiederverwendung von Rohstoffen und dem Einsatz von umweltverträglichen Möbelbauteilen Konsumenten ihren eigenen ökologischen Fußabdruck optimieren können.

Besucher, die sich für den Bereich „Function & Components“ interessieren, haben die Wahl zwischen den Touren „Verschmelzende Wohnwelten“ und „Kleine Räume ganz groß“. Wie der Name der ersten Tour bereits verrät, geht es um die Auflösung der Grenzen zwischen den einzelnen Wohnbereichen. Die Hersteller von Beschlag- und Lichtsystemen zeigen, welche Konsequenzen fließende Übergänge und neue Raumkonzepte für das Innenleben und das Wohnambiente der Möbel haben und präsentieren ihre Antworten auf den gesteigerten Anspruch der Konsumenten an Design, Funktion und Flexibilität.

Der hohe Anspruch an das Design, den funktionale Systeme heute erfüllen müssen, ist auch Mittelpunkt der Tour zu „Kleine Räume ganz groß“. Vor dem Hintergrund des immer knapper werdendem Wohnraums ist die intelligente Ausnutzung vorhandener Flächen heute wichtiger denn je. Mit Funktionen, die in Leitchbauplatten integriert werden können und innovativen Stauraumkonzepten perfektionieren die Aussteller der interzum die Aussnutzung von „Tiny Spaces“ bis zur letzten Ecke – und das dank hochmodernen, fast geräuschlosen, teilweise unsichtbaren Systemen mit maximalem Komfort.

Komfortabel wird es auch auf den beiden Touren des dritten Angebotssegments der interzum „Textile & Machinery“. Zwar bleibt bei der Führung „Polstermöbel mit System“ keine Zeit, um Polstermöbel ausgiebig zu testen, aber dennoch genug, um zu erfahren, wie es aussieht, wenn der Megatrend Individualisierung auch im Bereich der Polstermöbel ankommt, und zwar mit intelligenter Funktionalität und Nachhaltigkeitssiegel. Möglich machen es ausgefeilte Technologien und Maschinen sowie innovative CAD/CAM-Systeme.

Um guten und erholsamen Schlaf – und damit einem der gesellschaftlichen Topthemen – geht es auf der Tour „Effizienz für mehr Schlafcomfort“. Ein Drittel der Deutschen schläft laut Studie der Techniker Krankenkasse nur mittelmäßig bis schlecht. Hersteller, die etwas dagegen tun wollen, gibt es viele, weshalb der Matratzenmarkt umkämpfter denn je ist. Das Gute daran: Die Vielfalt in der Matratzenwelt nimmt weiter zu und Materialien werden immer innovativer und perfekter verarbeitet. Wie Unternehmen die Produktion möglichst effizient gestalten und damit den Weg für einen erfolgreichen Matratzenverkauf ebnen, zeigen die Hersteller auf der interzum 2019.

Die Touren werden in englischer Sprache gehalten und dauern jeweils ca. 1,5 Stunden. Kopfhörer gewährleisten, dass auch bei etwas lauterer Messe-Geräuschkulisse keinerlei Informationen verloren gehen. Geführt werden die Touren von Experten aus der Branche, die zwischen den einzelnen Stationen wertvollen Input zu den Highlights der Angebotssegmente vermitteln. Der Start der jeweiligen Touren ist online unter http://www.interzum.de/events/events-und-awards/guided-tours/guided-tours.php einsehbar.

Optimal ergänzt werden die Guided Tours von der bewährten „Follow the red line“- Tour, die über die Sonderflächen der interzum führt. Der Überblick über die Produkt-Highlights und themenbezogenen Piazzen findet am ersten und zweiten Messetag ab 09:30 Uhr statt. Eine besondere Rolle dabei spielen 2019 auch die neu geschaffenen Sonderflächen „Digitalization: Focus on Consumer Trends!“, „Digitaldruck“ sowie der Nord-Boulevard ganz im Zeichen der „Tiny Spaces“.

„Unsere Besucher so individuell und komprimiert wie möglich zu informieren – das ist unser Ziel. Mit dem Doppelpack aus Guided Tours und Follow the red line wollen wir in diesem Jahr dem Streben der Besucher nach mehr Effizienz des Messebesuchs weiter Rechnung tragen“, sagt interzum Director Maik Fischer.

Um einen möglichst hohen Benefit für die Teilnehmenden zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl pro Tour auf 20 Personen begrenzt, hier gilt: First come – first serve! Interessierte finden sich 15 Minuten vor Beginn der jeweiligen Tour am Anmeldecounter im Service Center auf dem Nordboulevard ein. Eine Voranmeldung für die Touren ist nur am jeweiligen Messetag möglich. Die Teilnahme ist für Besucher kostenfrei.

Koelnmesse – Global Competence in Furniture, Interiors and Design: Die Koelnmesse ist der internationale Top-Messeveranstalter für die Themen Einrichten, Wohnen und Leben. Am Messeplatz Köln zählen die Leitmesse imm cologne sowie die Messeformate LivingKitchen, ORGATEC, spoga+gafa, interzum und Kind + Jugend zu etablierten Branchentreffpunkten von Weltrang. Diese Messen bilden umfassend die Segmente Polster- und Kastenmöbel, Küchen, Büromöbel, Outdoor-Living sowie die Innovationen der Möbelzulieferindustrie ab. Das Portfolio hat die Koelnmesse in den vergangenen Jahren gezielt um internationale Messen in den wichtigsten Boom-Märkten der Welt ergänzt. Dazu zählen die idd Shanghai, die interzum guangzhou in Guangzhou und die Pueri Expo in Sao Paulo. Mit ambista, dem Internetportal des Netzwerks der Einrichtungsbranche, bietet die Koelnmesse ganzjährig direkten Zugang zu relevanten Produkten, Kontakten, Kompetenzen und Events.

Weitere Infos: www.global-competence.net/interiors/
Weitere Infos zu ambista: www.ambista.com

Die nächsten Veranstaltungen:
interzum - Möbelfertigung Innenausbau Köln, Köln 21.05. - 24.05.2019
Pueri Expo - International Trade Fair for Baby & Childcare Products, Sao Paulo 13.06. - 16.06.2019
imm at IDFFHK - , Hongkong 23.08. - 25.08.2019


Anmerkung für die Redaktion:
Fotomaterial der interzum finden Sie in unserer Bilddatenbank im Internet unter
www.interzum.de im Bereich „News“.
Presseinformationen finden Sie unter www.interzum.de/Presseinformation
Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.

interzum bei Facebook:
https://www.facebook.com/interzum

Ihr Kontakt bei Rückfragen:
Markus Majerus
Kommunikationsmanager

Koelnmesse GmbH
Messeplatz 1
50679 Köln
Deutschland
Telefon: +49 221 821-2627
Telefax: +49 221 821-3544
m.majerus@koelnmesse.de
www.koelnmesse.de

Sie erhalten diese Nachricht als Bezieher der Pressemitteilungen der Koelnmesse. Falls Sie auf unseren Service verzichten möchten, antworten Sie bitte auf diese Mail mit dem Betreff "unsubscribe".

Markus Majerus

Markus Majerus
Kommunikationsmanager
Telefon +49 221 821-2627
Telefax +49 221 821-3544
E-Mail schreiben

Gabriele Nohl

Gabriele Nohl
Kommunikationservices
Telefon +49 221 821-2270
Telefax +49 221 821-3544
E-Mail schreiben