Köln: 04.–07.05.2021 #interzum

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Suche Kontakt Tickets
Tickets
Text in die Zwischenablage kopieren

Innenarchitekten, Verlegebetriebe, Handwerker: Hotspot „interzum flooring“ rückt Bodenbeläge in den Fokus

Innenausbau als Wachstumsmarkt für die interzum 2021 – Investitionen in Boden, Wand und Decke nicht erst seit Corona stark steigend

Die Weltleitmesse interzum in Köln hat seit jeher zwei wichtige Standbeine: Zulieferprodukte für die Möbelindustrie auf der einen und für den Innenausbau auf der anderen Seite. Zu letztgenanntem zählen moderne Bodenbeläge – ein Produktsegment, das funktional wie im Design kaum noch Wünsche offenlässt. Das Team der interzum wird zum kommenden Event 2021 die Hersteller von Bodenbelägen noch stärker in den Fokus rücken. Ein attraktiver Gemeinschaftsstand bietet deutschen und internationalen Unternehmen aus diesem Segment damit eine wertige Bühne zur Präsentation. „Wir sprechen damit auf Besucherseite gezielt Bodenverleger, Handwerker, Objekteure und Architekten an“, betont interzum Director Maik Fischer und fährt fort: „denn fast ein Drittel unserer Messebesucher gehört zu diesen Berufen. Zudem bescheinigen uns unsere Aussteller eine stark wachsende Anziehungskraft für genau jene Klientel.“

Auf der interzum wurden zuletzt rund 75.000 Fachbesucher registriert. Etwa 13 % davon gehörten der Zielgruppe „Innenausbau/Ladenbau“, 9 % dem Tischler- bzw. Schreinerhandwerk und 7 % den Unternehmen für Raumausstattung und Dekoration an. Die Kölner Leitmesse der Zulieferer stellt damit einen der meist nachgefragten Hotspots für Bodenverlegebetriebe und den Fußbodenfachhandel dar.

Diese bedeutende Position spiegelt auch die Besucherstrukturanalyse 2019 in eindeutiger Weise wider: Drei Viertel aller Aussteller bewerten ihre geschäftlichen Erfolge auf der Messe als gut oder sehr gut, in Folge dessen würden 94 % der Aussteller die interzum weiterempfehlen. Stichhaltig und überzeugend speziell die Zielgruppenanalyse für Bodenbeläge: Sah 2017 noch jedes vierte, auf diese Besucherzielgruppe fokussierte ausstellende Unternehmen Boden- und Parkettleger punktgenau erreicht und angesprochen, war das zuletzt 2019 schon jedes zweite!

Der „World‘s Leading Event“ interzum bildet damit genau den richtigen Rahmen für moderne Bodensysteme, denn auch der Markt für Bodenbeläge ist global aufgestellt. Kundenseitig werden immer höherwertigere Sortimente nachgefragt, die nach Erstausstattung oder Renovation über viele Jahre eine „gute Figur“ machen – im gewerblich-industriellen Bereich ebenso wie im Objekt- oder Privatkundeneinsatz.

Der technische Fortschritt ermöglicht stets neue, überraschende Innovationen, was von Verlege- und Verbindungstechniken über Materialkombinationen bis hin zu neuen Einsatzgebieten reicht. Neben herausragenden Produkteigenschaften rücken zunehmend und immer deutlicher ‚weiche‘ Kriterien wie Nachhaltigkeit, sozial verträgliche Fertigung, Recyclingfähigkeit, geringe Transport- und Energieaufwendungen bei Kaufentscheidungen in den Mittelpunkt.

Aktuell laufen die Vorarbeiten für 2021 mit Blick auf Bodenbeläge auf Hochtouren. Zugeordnet dem Produktsegment „Materials & Nature“ mit den Schwerpunkten Ressourcenschonung, Nachhaltigkeit und innovative Oberflächengestaltung erwartet die interzum spannende Unternehmenspräsentationen mit Parkett, Massivholz- und Korkböden, elastischen Bodenbelägen sowie LVT bzw. Designböden und Laminat.

Die Sonderfläche „interzum flooring“ ist im kommenden Jahr ein ganz besonderes Highlight. Wie bei einer ‚Geburtstagstorte‘ können interessierte Aussteller ihr eigenes Stück mit einem Full-Service-Paket zu interessanten Konditionen buchen. Inkludiert sind dann neben der Präsentationsfläche auch Standbau, Licht und Strom, Grafik, Mobiliar, ein Kommunikationspaket sowie Park- und Eintrittstickets. Für Aussteller und Besucher mit dem kommerziellen Schwerpunkt Bodenbeläge wird in Köln im kommenden Mai der rote Teppich ausgerollt!
Text in die Zwischenablage kopieren

Interior designers, floor laying companies, craftsmen: The "interzum flooring" hotspot places the focus on flooring

Interiors as a growth market for interzum 2021 - investments in floors, walls and ceilings have not only been increasing since Corona.

The leading global trade fair interzum in Cologne has always had two important pillars: Supplier products for the furniture industry on the one hand and for the interior industry on the other. Modern flooring falls among the latter - a product segment which hardly leaves anything to be desired both in terms of function and design. The interzum team is going to place an even stronger focus on the manufacturers of flooring at the coming 2021 event. An attractive pavilion will offer German and international companies from this segment a high-quality presentation platform. "Regarding the visitors, we are targetedly addressing floor layers, craftsmen, building owners and architects," the interzum Director, Maik Fischer, stressed, adding "because almost a third of our trade fair visitors belong to these professions. Furthermore, our exhibitors are confirming the rapidly growing appeal of precisely this clientele."

Recently around 75,000 trade visitors were registered at interzum. Around 13% of whom belonged to the target group "Interiors/shopfitting", 9% were from the carpenter/joiner trade and 7% were interior design and decoration companies. The leading Cologne-based trade fair for suppliers is thus one of the most coveted hotspots for floor laying companies and the flooring specialised trade.

The visitor structure analysis of 2019 also clearly reflects this significant position: Three quarters of all exhibitors assess their business success at the trade fair to be good or very good, as a result 94% of the exhibitors would recommend interzum further. The target group analysis for flooring was especially conclusive and convincing: Whereas in 2017 every fourth exhibiting company specialising on this visitor target group of floor and parquet layers considered their goals to be completely achieved and addressed, recently in 2019 it was every second company!

Hence, the "World's Leading Event" interzum is exactly the right stage for modern flooring systems, because the flooring market also has a global alignment. The customers are increasingly demanding higher-quality line-ups that cut a "clean figure" for many years after the initial installation or renovation - both in the commercial section as well as for implementation by property owners and private customers.

The technical progress enables a continuous supply of new, surprising innovations, which range from laying and fastener technologies, through to new fields of application. In addition to outstanding product characteristics, the buying decisions are being more and more frequently and more clearly influenced by "soft" criteria such as sustainability, socially responsible production, recycling capability as well as low transport and energy costs.

The preparations for 2021 with regards to flooring are currently running at full speed. Grouped under the product segment "Materials & Nature", the emphasis of which lies on resource-saving, sustainability and innovative surface design, interzum is awaiting exciting corporate presentations for parquet, solid wood and cork flooring, elastic flooring as well as for LVT or designer flooring and laminate.

The special area "interzum flooring" is going to be a particular highlight next year. As with a "birthday cake", interested exhibitors can book their own 'piece' with a full-service package at interesting conditions. Alongside the presentation surface, the latter also includes the stand construction, lighting and electricity, the graphics, furniture, a communication package as well as parking and admission tickets. The red carpet is literally being rolled out for exhibitors and visitors whose commercial focus is flooring in Cologne next May.

Funktionen

Artikel drucken
Artikel teilen via
Artikel als PDF herunterladen
Other languages
Passendes Bildmaterial

Pressekontakt

  • Markus Majerus

    Markus Majerus Kommunikationsmanager

    Telefon +49 221 821-2627
    Telefax +49 221 821-3544

    E-Mail schreiben

  • Gabriele Nohl

    Gabriele Nohl Kommunikationservices

    Telefon +49 221 821-2270
    Telefax +49 221 821-3544

    E-Mail schreiben