21.–24.05.2019

#interzum2019

Von der interzum geförderte Veranstaltung: materials.cologne

22.03.2019

Material, Farbe und Oberfläche in Design, Innenarchitektur und Architektur stehen im Fokus der materials.cologne. Die Konferenz für Design und Innovation findet am 26. März in Köln statt und wird von der interzum gefördert.

Das interdisziplinäre Event materials.cologne wird in der Industrie- und Handelskammer zu Köln veranstaltet und bietet eine Innovations-Plattform für Design, Technik und Wirtschaft. Die ganztägige Fachkonferenz möchte Anregungen geben und dabei helfen, das eigene Netzwerk zu erweitern. Sie richtet sich an Designer, Architekten und Innenarchitekten, an gestaltungaffine Verantwortliche aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Studierende der Gestaltungsdisziplinen sind ebenfalls eingeladen.

Vorträge und Workshops informieren über Neues aus den Bereichen Material und Fertigungsmethoden. Zu den Referenten gehören Prof. Paul Böhm (TH Köln), Gerd Ohlhauser (Surface Yearbook), Ruth Pauli und Christian Dorn (NCS Colour). Letztere leiten auch den Workshop „Farbe“. Den Workshop zum Thema „Oberfläche“ moderieren Gerd Ohlhauser und Alexander Rybol. Weitere Arbeitsgruppen gibt es zu den Themen „Digitalisierung in Handwerk und Industrie“ und „Innovative Materialien“. Unternehmenspartner stellen zudem im Sonderformat „materials.frames“ Produktneuheiten vor – darunter atemberaubende Texturen und sinnliche Oberflächen.

Mit vier Stunden ist die materials.cologne als Fortbildungsveranstaltung für Architekten und Innenarchitekten aus NRW anerkannt.

Informationen und Anmeldung unter: www.mat.cologne