Köln: 04.–07.05.2021

#interzum

Drei Fragen an: Katrin de Louw

29.04.2019

Katrin de Louw

Auf der interzum 2019 gestaltet Katrin de Louw eine vielfältige Sonderschau für Material- und Oberflächentrends. Wir sprachen mit der Trendexpertin über die Bedeutung von Materialien und wegweisende Themen für das Möbeldesign von morgen.

Katrin de Louw, mit der Piazza „Trends in Surfaces & Wood Design“ gestalten Sie für die interzum 2019 eine eigene Sonderfläche. Welche zukunftsweisenden Themen und Entwicklungen stehen hier besonders im Fokus?

Bei uns geht es natürlich um Materialien, Werkstoffe und Oberflächen. Wir zeigen dort die neuesten Produkte unserer Aussteller und die wichtigsten Themen im Überblick. Neben den Holzarten, modernen Strukturverläufen, Farben, Dessins und Dekoren spielt hier natürlich auch die die Haptik der Produkte eine wichtige Rolle, die in Exponaten aber auch in Möbeln auf der Piazza erlebbar werden. Themen wie Nachhaltigkeit, Anti-Finger-Print, Digitaldruck und Leichtbau wird es auf der Piazza zu sehen geben. Und wir freuen uns, erstmalig auch Textilien integrieren zu können.

interzum 2019: Piazza "Trends in Surfaces & Wood Design", © Koelnmesse

Welche Rolle spielen Oberflächen für aktuelle Einrichtungstrends?

Oberflächen sind der erste Eindruck für Möbel und Interior und dafür gibt es ja bekanntlich keine zweite Chance. Die Bedeutung von Materialität und damit auch der Oberfläche wächst weiterhin. Nur mit der richtigen Oberfläche kann ich heute am Markt bestehen und ansprechende Innenarchitektur schaffen. Die Designtrends werden hier auch wesentlich von den technischen Trends getrieben oder auch von der emotionalen Anmutung.

Wie bewerten Sie grundsätzlich eine Messe wie die interzum als Plattform für Innovation und Inspiration?

Nur wer sich regelmäßig informiert kann Neues für sich entdecken und Chancen nutzen. Dabei muss es nicht immer um die große Innovation gehen. Manchmal genügt es alte Technik mit neuem Material zu kombinieren oder eben auch umgekehrt. Zukünftig wird das Thema Nachhaltigkeit und Hightech weiter Verschmelzen und hier auf der Messe gibt es nicht nur Anregungen, sondern man kann sein Netzwerk weiter ausbauen um Innovationen möglich zu machen. Auch für sich selbst und seine eigene Arbeit.

Weitere Informationen finden Sie hier

interzum 2019: Piazza "Trends in Surfaces & Wood Design", © Koelnmesse