Köln: 04.–07.05.2021 #interzum

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Suche Kontakt Tickets
Tickets

Stimmen zur interzum guangzhou 2020

06.08.2020

interzum guangzhou 2020

interzum guangzhou 2020

Im südchinesischen Guangzhou fand vom 27. bis 30. Juli Asiens größte Fachmesse für die Möbelherstellung und Innendekoration statt. Die interzum guangzhou war die erste große Plattform für die internationale Möbelzulieferindustrie in der zweiten Jahreshälfte. Entsprechend groß war die Resonanz auf die Veranstaltung, zu der mehr als 800 Aussteller aus 16 Ländern und rund 100.000 Besucher angereist waren. Das Feedback der Aussteller und Besucher zur Messe war insgesamt sehr positiv.

Große Besucherresonanz

„In der gegenwärtigen Situation ist es für unsere Kunden am wichtigsten, sich bei unseren Veranstaltungen wohl und sicher zu fühlen“, erklärte Keith Tsui, Geschäftsführer der chinesischen Tochtergesellschaft der Koelnmesse. „Als Eventprofis sehen wir uns in der Lage, auch in Zeiten wie diesen Bedingungen zu schaffen, die Messen förderlich sind.“ Am dritten Tag der interzum guangzhou wurde im Vergleich zu früheren Veranstaltungen sogar ein Besucherrekord erreicht: "Dies zeigt, dass sich unsere Besucher sicher fühlten und gerne mehrere Tage und mehr Zeit auf unserer Messe verbrachten", so Keith Tsui.

interzum guangzhou 2020

interzum guangzhou 2020

Positives Feedback von Ausstellern

Auf Ausstellerseite war die Resonanz ebenfalls sehr gut. „Zunächst hat mich die hohe Aussteller- und Besucheranzahl beeindruckt“ sagte Dr. Rajat Agarwal, Corporate Vice President von Henkel in China. „Darüber hinaus ist die Messe extrem gut organisiert und sehr sauber. Insgesamt also eine sehr gelungene Veranstaltung.“

Auch Simon Jenkinson, President von LINAK (Shenzhen), verwies auf die hohe Besucherzahl: „Mein persönlicher Eindruck ist, dass die Messe besser besucht ist als erwartet. Es sind mehr Menschen hier als gedacht. Zudem treffen wir hier viele unserer alten Bekannten aus der Branche wieder, die wir schon seit langer Zeit nicht mehr gesehen haben. Dies war die erste Gelegenheit, uns bei unseren Kunden und Ansprechpartnern persönlich wieder auf den neuesten Stand zu bringen.“

Detaillierte Hygienekonzepte

„Für alle unsere Veranstaltungen – ob in Köln mit unserem Konzept B-SAFE4business oder im Ausland in Abstimmung mit unseren Tochtergesellschaften – haben wir detaillierte Hygienekonzepte entwickelt, die es unseren Kunden ermöglichen, im direkten Miteinander Geschäfte zu machen“, versichert Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse.

„Messen sind für das weltweite Wirtschaftsgefüge absolut systemrelevant, für viele Teilnehmer sogar von existenzieller Bedeutung. 90 Prozent der Aussteller im Programm der Koelnmesse gehören zum Mittelstand, internationale Fachmessen sind für sie das wesentliche Tor zum Weltmarkt“, stellt Gerald Böse fest. „Als internationaler Messeveranstalter ist es unsere Aufgabe, den beteiligten Branchen die nötige Antriebskraft für ihr Business zu geben. Und diese Aufgabe nehmen wir ernst.“