Köln: 04.–07.05.2021

#interzum

3 Fragen an: Sebastian Herkner

08.02.2019

Sebastian Herkner, Foto: © Gaby Gerster

Sebastian Herkner, Foto: © Gaby Gerster

Sebastian Herkner gehört zu den gefragtesten Designern der Gegenwart. Bei der Gestaltung von Objekten und Möbeln für internationale Hersteller liegt sein besonderes Augenmerk auf den verwendeten Materialien. Wir sprachen mit ihm über Einflüsse auf seine Arbeit und die Verbindung von alter Handwerkskunst mit neuester Technologie.

Sebastian Herkner, welchen Stellenwert haben Materialien und Oberflächen für Ihre Arbeit als Designer, für die Entwicklung und Ausprägung Ihrer Entwürfe?

Das Material steht meist elementar am Anfang meines Designprozesses. Hier ist natürlich die Herstellungstechnik bzw. Verarbeitung entscheidend. Oberfläche und Farbe gehen damit einher und sind entscheidend für den Charakter des Entwurfes.

Das Haus, imm cologne 2016, Foto: © Koelnmesse

Das Haus, imm cologne 2016, Foto: © Koelnmesse

Ihre Arbeit verbindet das Bewusstsein für klassische Verarbeitungsweisen und Materialien mit neuen Technologien und Finishings. Welche Rolle spielt die Expertise der Hersteller, auch in Zusammenarbeit mit Ihnen, in diesem Prozess?

Ich als Designer bin auf Hersteller angewiesen. Sie sind der wichtige Partner zusammen mit den Handwerkern, welche meine Ideen in die Realität umsetzen.

Wohnen, Arbeiten, freie Zeit verbinden sich heute immer mehr, räumlich wie zeitlich. Die Digitalisierung unserer Lebenswelten und die zunehmende Mobilität verstärken dies noch. Was bedeuten diese Phänomene für den Designer und seine Herangehensweise?

Diese sozialen Veränderungen beeinflussen meine Arbeit sehr bei der Entwicklung neuer Möbelansätze. Ich hinterfrage und entwickle neue Typologien, Strukturen und Denkmuster. Hier kommt den Gestaltern und ihrer Haltung eine große Verantwortung zu.

Mit seinem 2006 gegründeten Studio entwirft Sebastian Herkner Möbel, Leuchten und Objekte für zahlreiche internationale Hersteller. Darüber hinaus realisiert er Interiors und Ausstellungsdesigns. Bei der imm cologne 2016 war Herkner als Guest of Honor für „Das Haus – Interiors on Stage“ verantwortlich.

DELIGHT 02 by Sebastian Herkner - tables in glass - pulpo GmbH
Kollektion Circo für Ames, Foto: © Andreas Valbuena
 Kollektion Soave für La Cividina, Foto: © La Cividina

Glastisch Delight für Pulpo, © Pulpo GmbH

Kollektion Circo für Ames, Foto: © Andreas Valbuena

Kollektion Soave für La Cividina, Foto: © La Cividina