Köln: 04.–07.05.2021 #interzum

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Suche Kontakt Tickets
Tickets
Text in die Zwischenablage kopieren

Innovativ, Inspirativ, International: interzum begeisterte 74.000 Fachbesucher

Auslandsanteil steigt auf 75 Prozent
Branche beeindruckt mit innovativen Lösungen für das Wohnen von morgen


Mit einer hervorragenden Bilanz ging am Freitag, den 24. Mai 2019, die interzum - die Weltleitmesse für Möbelfertigung und Innenausbau - in Köln zu Ende. Vier Tage lang zeigte die interzum als Impulsgeber für die Gestaltung zukünftiger Lebensräume, mit welchen technischen, haptischen und optischen Raffinessen die Möbel von morgen Maßstäbe setzen werden. Mit 1.805 Ausstellern aus 60 Ländern (2017: 1.732 Aussteller aus 59 Ländern) präsentierten so viele Unternehmen wie nie zuvor ihre Innovationen auf rund 190.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Dabei konnte die Messe nicht nur bei den Ausstellern, sondern auch bei den Besuchern in puncto Internationalität deutlich zulegen. Der Auslandsanteil stieg hier auf rund 75 Prozent (2017: 73 Prozent). Insgesamt kamen von den 74.000 Besuchern über 55.000 Besucher aus dem Ausland. „Wir haben unser Ziel, die 70.000 Besuchermarke zu knacken, deutlich übertroffen“, freut sich Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse. „Diese in allen Dimensionen fast schon magische Jubiläumsveranstaltung wird uns allen in Erinnerung bleiben. Hier hat eine Branche auf sehr eindrucksvolle Weise ihre Innovationskraft unter Beweis gestellt“, so der Vorsitzende der Geschäftsführung weiter.

Damit setzt die interzum ihre beeindruckende Erfolgsgeschichte fort. Seit 2015 stieg die Zahl der Fachbesucher um über 28 Prozent. Auch darum herrschte eine großartige Atmosphäre in den Hallen: Aussteller und Besucher aus aller Welt waren mit der Messe hoch zufrieden. Entsprechend positiv fiel das Fazit der beteiligten Unternehmen aus, die die Spitzenposition der interzum als weltweite Branchenleitmesse eindeutig bestätigten. Neben den Besuchern aus Deutschland lagen Italien, Frankreich, Spanien, Polen, die Niederlande und Großbritannien an der Spitze der europäischen Herkunftsländer. Deutlich mehr Besucher kamen auch aus Asien (plus 22 Prozent), hier besonders aus China (plus 48 Prozent), Mittel- und Südamerika (plus 24 Prozent), Osteuropa (plus 21 Prozent) und Nordamerika (plus 7 Prozent). Die Aussteller berichteten von sehr guten Geschäften und vielen neuen Kontakten in die ganze Welt. In ihrem Jubiläumsjahr ist der interzum aber auch der Spagat zwischen Branchentreff für Fachbesucher auf der einen und Hot Spot für die kreativen Berufe auf der anderen Seite hervorragend gelungen. Dazu haben die vielen inspirierenden Präsentationen der Unternehmen beigetragen.

Die interzum hat besonders in diesem Jahr eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sie nicht einfach nur eine Zulieferermesse ist, sondern ein 360-Grad-Event, der zeigt, wie wir in Zukunft leben werden und sich damit thematisch in die imm cologne/LivingKitchen und Orgatec einreiht. Hersteller, Architekten und Gestalter konnten auf der Messe nicht nur die Programme der Möbelzulieferer, sondern auch jede Menge neuartiger Werkstoffe, Materialien und Produktionsprozesse entdecken. Mit den vielfältigen Sonderarealen, Vortrags- und Diskussionsbereichen, Piazzen und Workshops zu disruptiven Materialien, Oberflächengestaltung, Digitaldruck, digitalen Produkten und Materialien, smarten Systemen, mobilen Lebenswelten und neuen Technologien spannte die interzum 2019 für die Besucher einen umfassenden thematischen Bogen über die vielfältigen Zukunftsthemen und Produktinnovationen für das Wohnen von morgen. Bestimmende Trendthemen in diesem Jahr waren die weiter fortschreitende Individualisierung, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit, Licht (LED), Digitalisierung (hier unter anderem das Thema Sprachsteuerung), Micro Living sowie „schieben und verstecken“.

Die interzum 2019 in Zahlen:
An der interzum 2019 beteiligten sich 1.805 Unternehmen aus 60 Ländern (2017: 1.732 Unternehmen aus 59 Ländern). Darunter befanden sich 356 Aussteller aus Deutschland (2017: 367 Aussteller) sowie 1.449 Unternehmen (2017: 1.361 Unternehmen) - und damit 80 Prozent (2017: 79 Prozent) aus dem Ausland. Schätzungen für den letzten Messetag einbezogen, kamen 74.000 Fachbesucher aus 152 Ländern zur interzum 2019 (2017: 69.000 Fachbesucher aus 152 Ländern).

Die nächste interzum findet vom: 04. - 07. Mai 2021 in Köln statt.
Text in die Zwischenablage kopieren

Innovative, Inspiring, International: interzum impressed 74,000 trade visitors

Proportion of foreign visitors rises to 75 per cent

The industry is captivated by innovative solutions for tomorrow’s homes


interzum, the world’s leading trade fair for furniture production and interior design, held in Cologne, drew to an end on Friday, 24 May 2019, with outstanding results. For four full days, interzum served as a source of inspiration for the design of future living spaces and presented the technical, haptic and visual refinements with which tomorrow’s furniture will set new standards. With 1,805 exhibitors from 60 countries (2017: 1,732 exhibitors from 59 countries), more companies than ever before showcased their innovations across an exhibition area covering approximately 190,000 square metres. In addition to increasing its exhibitor numbers, the trade fair considerably expanded its international reach. The proportion of foreign visitors rose to around 75 per cent (2017: 73 per cent). Out of a total audience of 74,000 visitors, over 55,000 came from outside Germany. “We significantly exceeded our goal of topping the 70,000-visitor mark,” said Gerald Böse, President and Chief Executive Officer of Koelnmesse, who is delighted with the results. “This has been an almost magical anniversary event in every respect and one that we will all remember. An industry demonstrated its immense capacity for innovation in truly impressive style,” he added.

With this year’s outstanding figures, interzum has continued its impressive success story. The number of trade visitors has risen by more than 28 per cent since 2015. The atmosphere in the trade fair halls was excellent: exhibitors and visitors from across the globe were very satisfied with the event. This was reflected in the highly positive verdict from the participating companies, who confirmed interzum’s leading position as the industry’s number one trade fair in the world. Alongside visitors from Germany, the most strongly represented European nations were Italy, France, Spain, Poland, the Netherlands and the United Kingdom. Significant increases were seen in visitors from Asia (+22 per cent), with particularly strong growth from China (+48 per cent), as well as increases from Central and South America (+24 per cent), Eastern Europe (+21 per cent) and North America (+7 per cent). The exhibitors reported that they did excellent business and established many new contacts from around the world. In its anniversary year, interzum mastered the balancing act of being an industry meeting place for trade visitors on the one hand and a hotspot for the creative professions on the other. A large number of inspiring presentations by companies contributed to this.

This year interzum demonstrated particularly impressively that it is not only a trade fair for the supplier industry, but also a 360-degree event that presents visions of how we will live in the future. By addressing this issue, it takes up a place alongside imm cologne/LivingKitchen and ORGATEC. In addition to familiarising themselves with the product ranges of suppliers to the furniture industry, manufacturers, architects and designers were able to discover a host of innovative materials and production processes. With a diverse range of special event areas, talk and discussion areas, piazzas and workshops on disruptive materials, surface design, digital printing, digital products and materials, smart systems, mobile living spaces and new technologies, interzum 2019 linked a broad spectrum of future issues and product innovations for tomorrow’s homes. The standout themes this year that will set the direction of future developments were the continuing rise of individualisation, energy efficiency and sustainability, light (LED), digitalisation (including voice control), micro living and “slide and hide”.

interzum 2019 in numbers
interzum 2019 hosted 1,805 exhibiting companies from 60 countries (2017: 1,732 companies from 59 countries). They included 356 domestic exhibitors (2017: 367 exhibitors) and 1,449 companies (2017: 1,361 companies) from outside Germany, with foreign companies accounting for 80 per cent (2017: 79 per cent) of total exhibitors. Including estimates for the last day of the fair, the event attracted 74,000 trade visitors from 152 countries (2017: 69,000 trade visitors from 152 countries).

The next interzum will take place from 4 to 7 May 2021 in Cologne.

Funktionen

Artikel drucken
Artikel teilen via
Artikel als PDF herunterladen
Other languages
Passendes Bildmaterial

Pressekontakt

  • Markus Majerus

    Markus Majerus Kommunikationsmanager

    Telefon +49 221 821-2627
    Telefax +49 221 821-3544

    E-Mail schreiben