interzum 2017: BMWi fördert Teilnahme junger Unternehmen

01.03.2017

null

Große Chance für gute Ideen: Wie schon in den Jahren zuvor bietet das Bundesministerium für Wirtschaft und Technik (BMWi) jungen Unternehmen auch zur interzum 2017 finanzielle Unterstützung. Das Förderprogramm bietet die Möglichkeit, bis zu 60 Prozent der Messekosten zu sparen. Gefördert wird die Beteiligung an Gemeinschaftsständen, auf denen neue Marktteilnehmer innovative Produkte und Lösungen vorstellen können.

Als internationale Leitmesse für den Möbelzuliefererbereich ist die interzum eine ideale Plattform für junge Unternehmen. Hier können sie der Branche ihre kreativen Neuentwicklungen in Produkt- und Verfahrenstechnik präsentieren. Das BMWi hat die interzum 2017 daher in das Portfolio der förderfähigen Messen aufgenommen. Auswahlkriterium ist hierfür unter anderem die Internationalität sowohl bei Austellern wie bei Besuchern.

Mit dem Programm verfolgt das BMWi ein klares Ziel: Der Innovationsstandort Deutschland und der Export von innovativen Produkten und Verfahren soll gestärkt werden. Zu diesem Zweck wird jungen Unternehmen bei der Vermarktung ihrer Ideen unter die Arme gegriffen. Konkret heißt das: Wenn die Unternehmen die Voraussetzungen des BMWi erfüllen, übernimmt das Ministerium bis zu 60 Prozent der Standkosten. Um in den Genuss der Förderung zu kommen, müssen Unternehmen Produkte, Verfahren und Dienstleistungen entweder neu entwickelt oder wesentlich verbessert und im Markt eingeführt haben. Zudem dürfen die Firmen nicht älter als zehn Jahre alt sein, der Unternehmenssitz muss in Deutschland liegen. Und das Unternehmen muss der gültigen EU-Definition für ein kleines Unternehmen erfüllen, also weniger als 50 Mitarbeiter haben bzw. einen Jahreshöchstumsatz von zehn Millionen Euro.

Die Anmeldung zur Messe muss spätestens acht Wochen vor der Veranstaltung erfolgen, Bestandteil der Anmeldung ist ein Bewilligungsantrag zur Förderung der Messeteilnahme, der umgehend schriftlich beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) in Eschborn einzureichen ist.

Die Anmeldeunterlagen für die vom BMWi geförderten Stände stehen im Internet zum Download bereit:

Zu den Anmeldeunterlagen

zurück