Vielfältiges Programm: Events der interzum 2017

12.05.2017

null

© Hornschuch, Formsitz Design, Arssedia, Koelnmesse

Nur noch wenige Tage, bis die interzum ihre Tore öffnet. Neben den Innovationen der Aussteller sind die zahlreichen Events und Veranstaltungen ein guter Grund für den mehrtägigen Messebesuch in Köln. Unsere Vorschau bietet nochmals eine Übersicht über das vielfältige Rahmenprogramm der Weltleitmesse.

interzum award 2017 (Boulevard)

Alle zwei Jahre zeichnet der interzum award: intelligent material & design visionäre Technologien, innovative Materialien und wegweisendes Design in der Möbelzuliefererbranche aus. Bereits zum neunten Mal wird der Wettbewerb von der Koelnmesse in Kooperation mit red dot durchgeführt. Eine feierliche Würdigung der Preisträger findet bei der Eröffnungsfeier der Messe am 15. Mai statt. Während der interzum werden die ausgezeichneten Produkte auf dem Messeboulevard ausgestellt.

null

interzum award 2017, Boulevard, Foto: © Koelnmesse

Sonderfläche Individuality (Piazza Materials & Nature, Halle 6.1 und 10.2)

Erstmals wird in diesem Jahr die Piazza „Materials & Nature“ verdoppelt. Auf den beiden Sonderflächen erhalten Besucher der interzum unter dem Motto „Individuality“ einen umfassenden Überblick über neue Materialien und Oberflächen. Neben Highlights der Aussteller werden aktuelle Trends in diesen Bereichen präsentiert. In Halle 10.2 wird außerdem ein vielfältiges Vortragsprogramm die neuesten Entwicklungen in diesem Segment beleuchten.

null

Piazza Materials & Nature, Halle 6.1 und 10.2, Abbildung: © Koelnmesse

Sonderfläche Circular Thinking (Piazza innovation of interior, Halle 4.2)

Welches Potenzial die Wiederverwendung von Wertstoffen bietet, zeigt die interzum 2017 unter anderem auf der Sonderfläche „Circular Thinking – from Upcycling to Biofabrication“. Auf der Piazza innovation of interior in Halle 4.2 stellt die Ausstellung neue Ideen für nachhaltige Materialkreisläufe vor. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf aktuelle Modelle für das Upcycling sowie auf das Recycling von Energie gelegt. Neben Materialien und Möbeln werden innovative Produkte zur smarten Energiegewinnung gezeigt. Als Ergänzung zur Ausstellung findet auf der interzum am 18. Mai der Kongress „Circular Thinking“ mit zahlreichen Vorträgen statt.

null

Piazza innovation of interior, Halle 4.2

Sonderfläche Mobile Spaces (Piazza Textile & Machinery, Halle 10.1)

Auf der Sonderfläche „Mobile Spaces“ zeigt die interzum 2017, wie Oberflächen und Materialien den Charakter mobiler Räume verändern können. Zu den Exponaten gehören Reisemobile mit hochwertiger Ausstattung und Details, die in diesem Bereich bislang so noch nicht verbaut wurden. Außerdem wird in der Sonderschau das Concept Car „The Pioneer“ von Hornschuch vorgestellt. Der Spezialist für Oberflächen zeigt darin, wie sich ein neues Verständnis von Mobilität auf das Interieur von Autos auswirken könnte.

null

Piazza Textile & Machinery, Halle 10.1, Foto: Morelo Empire Liner

Sonderfläche Digital 3D Surfaces (Halle 10.2/Stand D 80)

Die Sonderfläche „Digital 3D-Surfaces“ legt den Fokus auf neueste Entwicklungen im Bereich digital gedruckter Oberflächen. Führende Hersteller zeigen Beispiele digital industrieller Fertigung auf Holz, Keramik, Glas, Textil, Metall und anderen Materialien. Spezialisten geben Einblicke in Technologien, Software und Dienstleistungen. Dabei steht die gesamte Prozesskette im Mittelpunkt – von der Auswahl der Drucker und Tinten bis hin zu Komplettlösungen aus einer Hand.

null

Sonderfläche Digital 3D Surfaces, Halle 10.2/Stand D 80, Foto: © Arssedia

Das vollständige Rahmenprogramm finden Sie hier

zurück