Individuell: Sonderflächen „Materials & Nature“ auf der interzum 2017

16.11.2016

null

Auf der Suche nach immer individuelleren Lösungen für Möbel und Innenräume spielt die Materialauswahl eine entscheidende Rolle. Um Besuchern einen umfassenden Überblick über die vielfältigen Neuheiten bei Materialien und Oberflächen zu geben, erweitert die interzum ihre Sonderflächen: Erstmals wird im kommenden Jahr die Piazza „Materials & Nature“ verdoppelt. Unter dem Motto „Individuality“ werden vom 16. bis zum 19. Mai 2017 zwei Präsentationen die zukunftsweisenden Branchentrends aufzeigen.

Die Industrie entwickelt stetig neue Werkstoffe, Bearbeitungsverfahren und Oberflächen. Aufgrund der heutigen Vielfalt ist eine Auswahl für Planer und Verarbeiter sehr umfangreich. Die Sonderformate der interzum verschaffen hier einen hilfreichen Überblick. Besuchern der internationalen Leitmesse für Möbelfertigung und Innenausbau bieten die Piazzen „Materials & Nature“ eine umfassende Orientierung. Neben Highlights der Aussteller zu Materialien und Oberflächen zeigen sie auch aktuelle Trends in diesen Bereichen.

null

Präsentiert werden die beiden Piazzen „Materials & Nature“ auf der interzum 2017 in den Hallen 6.1 und 10.2. In Letzterer wird es zusätzlich ein umfangreiches Vortragsprogramm zu Entwicklungen der Branche geben – von Designtrends bis hin zu technischen Themen. Ein Cateringangebot wird das Angebot ergänzen.

Bereits zum vierten Mal verantwortet die renommierte Expertin Katrin de Louw vom Beratungsbüro TRENDFILTER® das Sonderformat „Materials & Nature“ auf der interzum. Sie gilt als führende Fachfrau im Hinblick auf Trends in der Möbel- und Materialindustrie für Innenräume. Sie selbst wird mehrfach zu aktuellen Designtrends Vorträge halten. Ein detailliertes Programm zu weiteren Referenten und Inhalten wird im Vorfeld der interzum 2017 bekannt gegeben.

http://www.trendfilter.net

zurück