Hettich und Rehau: International Design Award 2018

02.08.2018

null

„Cabi“: Möbel für das Kinderzimmer, Foto © Hettich/Rehau

Die interzum Aussteller Hettich und Rehau möchten das kreative Potenzial von Studenten fördern und loben dafür regelmäßig den International Design Award aus. Beim diesjährigen Wettbewerb wurden in einem mehrwöchigen Publikumsvoting die drei Preisträger ausgewählt. Prämiert wurden ein smartes Kinderzimmermöbel und zwei durchdachte Einrichtungslösungen für kleine Räume.

Platz eins und zwei des diesjährigen International Design Award werden von den Entwürfen mehrerer Studierender chinesischer Universitäten belegt. Der dritte Platz wurde für ein Design der Hochschule Pforzheim vergeben. Das Rennen machte der Entwurf „Cabi“ der chinesischen Studenten Jia Min Luo, Kang Tian und Yi Fei Zhong. Ihr smartes Möbel soll Kinder zum Spielen und Aufräumen anregen, wobei Drohnen bei der Arbeit helfen.

null

„Moving cabinets“: Rotierende Regalfächer, Foto © Hettich/Rehau

Beim zweitplatzierten Entwurf „Moving Cabinets“ passen sich Schränkchen flexibel der jeweils gewünschten Nutzung an. Sie lassen sich dafür in Bewegung versetzen und bieten jederzeit den benötigten Stauraum. Die technisch ausgereifte Idee stammt ebenfalls aus China und wurde vom Studenten Fangyuan Cheng von der Nanjing Forestry University eingereicht.

Das drittplatzierte Möbel „Chair PF“ ist ein wahrer Alleskönner − es kann als Stuhl oder Bank, Stehpult oder Tisch genutzt werden. Der ebenso schlichte wie beeindruckend funktionale Entwurf kommt von Daniel Diermeier, der an der Hochschule Pforzheim studiert.

null

„Chair PF“: Stuhl, Hocker und Tisch in einem, Foto © Hettich/Rehau

zurück