05.06.2018

Junge Unternehmen erschließen sich weltweites Marktpotenzial auf der interzum 2019 durch die BMWi Förderung

Mit dem Förderprogramm können junge Unternehmen bis zu 60 Prozent der Messekosten sparen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert auch für die interzum 2019 die Teilnahme junger Unternehmen an der Weltleitmesse für die Möbelzuliefererindustrie. Gefördert wird die Beteiligung am Gemeinschaftsstand, auf dem neuen Marktteilnehmer innovative Produkte und Lösungen den Besuchern aus aller Welt vorstellen können. 

Als Weltleitmesse für den Möbelzuliefererbereich ist die interzum eine ideale Plattform für junge Unternehmen, um der Branche ihre kreativen Neuentwicklungen in Produkt- und Verfahrenstechnik zu präsentieren. Diese Einschätzung teilt auch das BMWi und hat die interzum 2019 wieder in das Portfolio der förderfähigen Messen mit aufgenommen. Auswahlkriterien des BMWi sind dabei neben einer vorliegenden FKM-Prüfung die Internationalität sowohl in der Präsentation als auch auf Besucherseite.

Mit dem Programm verfolgt das BMWi ein klares Ziel: Der Innovationsstandort Deutschland und der Export von innovativen Produkten und Verfahren soll gestärkt werden. Zu diesem Zweck wird jungen Unternehmen bei der Vermarktung ihrer Ideen unter die Arme gegriffen. Konkret heißt das: Wenn die Unternehmen die Voraussetzungen des BMWi erfüllen, übernimmt das Ministerium bis zu 60 Prozent der Standkosten – für Geschäftsgründungen, die noch nicht das 10. Jahr überschritten haben, ist das eine hervorragende Möglichkeit, die eigene Arbeit in einem internationalen Rahmen präsentieren zu können. „Wir freuen uns, dass die interzum 2019 auch wieder zu den förderfähigen Messen gehört“, erklärt Matthias Pollmann, Geschäftsbereichsleiter Messemanagement. „Hier in Köln werden die wichtigsten Geschäfte gemacht und die Impulse für die globale Möbelzulieferindustrie gesetzt. Entscheider, Meinungsführer und Multiplikatoren aus aller Welt informieren sich über die Innovationen der Branche und suchen und finden neue Kontakte — wer 2019 richtig gutes Business machen will, kommt an Köln nicht vorbei. Darin liegt die Chance eben auch für junge Unternehmen,“ so der Bereichsleiter weiter.

Den Antrag auf Förderung gibt es entweder auf der Homepage der interzum unter www.interzum.de oder auf der Webseite des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) unter www.bafa.de

Koelnmesse – Global Competence in Furniture, Interiors and Design: Die Koelnmesse ist der internationale Top-Messeveranstalter für die Themen Einrichten, Wohnen und Leben. Am Messeplatz Köln zählen die Leitmesse imm cologne sowie die Messeformate LivingKitchen, ORGATEC, spoga+gafa, interzum und Kind + Jugend zu etablierten Branchentreffpunkten von Weltrang. Diese Messen bilden umfassend die Segmente Polster- und Kastenmöbel, Küchen, Büromöbel, Outdoor-Living sowie die Innovationen der Möbelzulieferindustrie ab. Das Portfolio hat die Koelnmesse in den vergangenen Jahren gezielt um internationale Messen in den wichtigsten Boom-Märkten der Welt ergänzt. Dazu zählen die CIKB in Shanghai, die interzum guangzhou in Guangzhou und die Pueri Expo in Sao Paulo. Mit ambista, dem Internetportal des Netzwerks der Einrichtungsbranche, bietet die Koelnmesse ganzjährig direkten Zugang zu relevanten Produkten, Kontakten, Kompetenzen und Events.

Weitere Infos: www.global-competence.net/interiors/
Weitere Infos zu ambista: www.ambista.com

Die nächsten Veranstaltungen:
Pueri Expo - International Trade Fair for Baby & Childcare Products, Sao Paulo 07.06. - 10.06.2018
spoga+gafa - Die Gartenmesse, Köln, Köln 02.09. - 04.09.2018
Kind + Jugend - The Trade Show for Kids' First Years, Köln 20.09. - 23.09.2018


Anmerkung für die Redaktion:
Fotomaterial der interzum finden Sie in unserer Bilddatenbank im Internet unter
www.interzum.de im Bereich „Presse“.
Presseinformationen finden Sie unter www.interzum.de/Presseinformation
Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.

interzum bei Facebook:
https://www.facebook.com/interzum

Ihr Kontakt bei Rückfragen:
Markus Majerus
Kommunikationsmanager

Koelnmesse GmbH
Messeplatz 1
50679 Köln
Deutschland
Telefon: +49 221 821-2627
Telefax: +49 221 821-3544
m.majerus@koelnmesse.de
www.koelnmesse.de

Sie erhalten diese Nachricht als Bezieher der Pressemitteilungen der Koelnmesse. Falls Sie auf unseren Service verzichten möchten, antworten Sie bitte auf diese Mail mit dem Betreff "unsubscribe".

Downloads:

Junge Unternehmen erschließen sich weltweites Marktpotenzial auf der interzum 2019 durch die BMWi Förderung

Dateityp: pdf
Größe: 79 KByte