Forum/Ausstellung Material Transformation Insight:
Von der Idee zum Material und zum Produkt

Wie finde ich den richtigen Zulieferer? Wer hilft bei Materialfragen oder Fertigungsproblemen? Wer kann was wie produzieren? „Es hat ewig gedauert bis wir das passende Material (den richtigen Produzenten) gefunden haben!“. Diese und ähnliche Klagen sind immer wieder von Newcomern im Produktdesign zu hören. Gerade zu Beginn ihrer Karriere stehen junge Designstudios vor der Herausforderung, nachhaltige Kontakte mit der Zulieferindustrie zu knüpfen und Partner für ihre Entwicklungen zu gewinnen. Jede neue Generation von Industriedesignern muss die Produkte und Kompetenzen der Branche neu kennen, schätzen und einsetzen lernen. Daher bietet MaterialTransformation einen neuen Service mit zwei Elementen:

- Eine Kontaktplattform auf der interessierte Unternehmen der Zulieferindustrie sich und ihren Service für Designer (Prototypen-Fertigung? Bemusterung? Beratung/Ansprechpartner?) vorstellen.

- Einen Veranstaltungskalender, der bundesweit alle Termine von Werksbesichtigungen und Workshop-Angeboten der Industrie für Designer auflistet. Werden auch Sie Partner der Plattform, nennen Sie uns Ihr Angebot für Designstudios und profitieren Sie von den Kontakten zur nächsten Gestalter-Generation!
Weitere Informationen zur Anmeldung haben wir in unserem Flyer MaterialTransformation (.pdf) für Sie bereitgestellt.

Während der interzum 2017 wird das neue Angebot von MaterialTransformation in Halle 4.2 am Stand Nr. B-075 präsentiert. Am 19. Mai stellen junge Designstudios ihre innovativen Entwicklungen vor und berichten über ihre Startschwierigkeit, die richtigen Partner in der Industrie zu finden. Industrievertreter geben dazu Einblicke und Tipps für erfolgreiche Zusammenarbeit.

Projektvorstellungen und Diskussion:

3 Jahre Materialentwicklung Corcrete – viel Engagement, etliche Auszeichnungen und einige Hindernisse
David Antonin, Design Studio Niruk, Hürth

15.000 + 3 Von der Idee zur Kooperation zwischen Großunternehmen und Designbüro
Dorothee Clasen, Adam Pajonk und Sascha Praet, InFoam Printing Research Project, Köln/Münster

An der Quelle - Voraussetzungen für gute Kooperationen
Diskussion mit Vertretern der Industrie u.a. mit:

Joachim Schelper
Leiter Entwicklung, Fritz Becker GmbH & Co. KG, Brakel
Thomas Ritt
Produktmanagement GERA Leuchten GmbH, St. Gangloff
Moderation: Iris Laubstein, laubstein design management, Köln